Chor der Auferstehungskirche Herford-Laar
 

Benefizkonzert

Pop & Klassik-Gala

                                            

Ein Reigen Buntes  „für einen guten Zweck mit fetzigen Tönen Gutes tun“, das hat sich der Verein zur Förderung des Chors der Auferstehungskirche Laar e.V. am Karnevalssamstag, 22.2.2020 um 19 Uhr in der Auferstehungskirche Laar, Laarer Str. 299, 32051 Herford, zu Gunsten von Mini-Vox, Kinderchor des Laarer Chores auf die Fahnen geschrieben und ein Benefizkonzert mit einem Querschnitt aus Pop, Barock und Klassik auf die Beine gestellt. 

Ein vielseitig zusammengestelltes Ensemble aus Instrumentalisten und Sängerinnen, engagierten Profis und Laien bringt Ihnen mit viel Herzblut und Freude den musikalischen Frühling nach Laar. Die bunte Mischung von leichtfüßiger Barockmusik über poppige Welthits und zu Herzen gehende Ohrwürmer bis zu virtuosen Solobeiträgen kann Alt und Jung, Könner, Kenner und Gelegenheitshörer begeistern.

"Let's get a smile", nicht nur ein Song, sondern auch die gut gelaunte Botschaft der Pop- und Klassik-Gala zu Gunsten des Kinderchores Mini-Vox, charmant von Clownin FLORA alias Bettina Fröhlich-Burkamp moderiert.

Im Anschluss genüssliches Beisammensein im Gemeindehaus!

Herzlich willkommen!

Im Namen des Kinderchores Mini-Vox , des Chores der Auferstehungskirche Laar.

Verein zur Förderung des Chors der Auferstehungskirche Laar e.V.      www.chor-laar.com

 

Eintritt Frei - um eine Spende wird gebeten



Seit Jahren schlüpft Bettina Fröhlich-Burkamp ins Clownskostüm. Über ihren Besuch beim Benefiz Konzert zugunsten des Kinderchores Mini-Vox des Chores der Auferstehungskirche Herford-Laar am Karnevals Samstag haben wir mit ihr gesprochen.  

Ein Benefizkonzert, bei dem ein Clown den Hut auf hat. Was gibt es da zu erwarten?

Wenn ein Clown durchs Programm führt, sollten auf jeden Fall Überraschungen passieren, Dinge geraten durcheinander und Perspektiven verschieben sich. Was sonst so selbstverständlich ist, ist es auf einmal nicht mehr und so geben wir mit der rotnasigen Moderation dem Andersartigen Raum. Eben nicht artig, sondern anders.

Werden wir dann in den Überleitungen Sketche erleben?

Mit Sicherheit nicht. Flora, die Clownin, wird in ihrer humoresken und begeisterten aber auch hinterfragenden Art dafür sorgen, dass das Programm weiter geht. Sie wird die Musiker und Musikerinnen und deren Musik ankündigen und durch ihr Spiel im Moment das beleben, was sonst oft ganz automatisch passiert.

Warum sollte man zum Konzert kommen?

Na weil es einfach schön wird! Ich freue mich auf die Musik. Vor Allem freue ich mich über das neue Kinderchorprojekt, dass gefördert werden soll. Dafür ist das Konzert ein toller Auftakt und es ist mir eine tolle Aufgabe, die clowneske Lebensfreude dort einzubringen

Bettina Fröhlich-Burkamp, Clownin

Telefon: 05606 / 563299

Mobil: 0157 / 75975632                     

www.lachdichfroehlich.de     Foto: Sascha Hoffmann




Die Interpreten

Horst Nölle  Der Berufsmusiker Horst Nölle gilt als einer der besten Blockflötisten und ist in NRW zuhause. Er zeigt, wie vielseitig die als Kinderinstrument verschriene Blockflöte ist und spielt sowohl Klassische, als auch zeitgenössische Kompositionen. Der Blockflötist ist regelmäßig bei Konzertreihen in ganz Deutschland zu hören. Es ehrt ihn, dass er seine Tonkunst zugunsten des Kinderchores Mini-Vox des Chores der Auferstehungskirche Herford Laar zum Besten gibt.

Christiane Schmidt, Künstlerische Leitung. 1967 in Bielefeld geboren, studierte Christiane Schmidt nach dem Abitur zunächst Schulmusik und Blockflöte an der Hochschule für Musik Detmold. In diesem Rahmen erhielt sie eine fundierte Chorleitungs-Ausbildung bei Prof. Alexander Wagner. Es schloss sich eine Gesangausbildung mit Schwerpunkt Konzertfach bei Prof. Heiner Eckels an. Christiane Schmidt konzertiert als Mezzosopranistin/Altistin vornehmlich in der Region, wobei ihre besondere Liebe der Pflege des Liedgesangs und der Kammermusik gilt. 1997 wurde sie zur künstlerischen Leiterin der Detmolder Schloss-Spatzen berufen, einem Chor für Kinder und Jugendliche ab vier bis etwa 20 Jahren in unterschiedlichen Probengruppen

Dariia Lytvishko, Altistin und Studentin an der Hochschule für Kirchenmusik Herford, Orgel geboren und aufgewachsen in der Ukraine, in der Stadt Luzk. Sie studierte in der Ukraine an einer Fachhochschule für Musik bereits Klavier. Ihre Lieblingskomponisten für Klavier sind Frederik Chopin, Franz Liszt, Wassiljewitsch Rachmaninow, Sergei Prokofjew, Ludwig van Beethoven u.a.  auf dem Klavier bewältigt sie konzertreif schwierigste Partituren. Seit Oktober 2014 studiert sie an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. Seit September 2015 ist sie als Organistin in der ev. luth. Kirchengemeinde Herford-Laar angestellt. Sie ist Assistentin von LKMD Harald Sieger und Chorleiterin der von ihr neu gegründeten zwei Kinderchöre und eines Jugendchores. Z.Zt. befindet sie sich im Bachelor Examen.

Maria Gavrish, aufgewachsen in Sachalin (Russland), hat in Herford an der Hochschule für Kirchenmusik studiert und mit Bachelor Examen abgeschlossen. Sie ist die Chorleiterin des Posaunenchores des CVJM Herford Laar e.V. Seit Herbst letzten Jahres ist sie als Kantorin an der ev. luth. Kirche Lage bei Detmold angestellt.

Jana Schmidt ist Studentin für Musik an der Universität in Rostock

Luisa Schmidt ist Gymnasial-Schülerin in Bad Salzuflen

Lena Selter und Sabine Lübker sind Sopranistinnen im Chor der Auferstehungskirche Herford-Laar

Marion Tanke, Hans-Joachim Augustin, Nils Uffmann, Wilfried Baecker, Lena Selter sind Sänger/innen des Chores der Auferstehungskirche Herford Laar und Bläser im Laarer Posaunenchor.

Thomas Heuermann ist Bläser und Chorleiter des Posaunenchores des CVJM Oetinghausen e.V.

 


Das Programm

Ein Schatz musikalischer Höhepunkte


Barock – abendländische Kunstmusik

Bläser:  Prince of Denmarks Marsh  von  Jeremiah Clarke 1674-1707                                

Blockflöte, Gesang, Spinett, Cello:   Arie: Die Tonkunst von G. Ph. Telemann 1681-1767              

Orgel:   Triosonate Satz 1 BWV 530  von Johann Sebastian Bach 1685-1750                               

Blockflöte:  Sonate, 2 Sätze von Georg Philipp Telemann 1681-1767                                           

Bläser:    Die Hymne im Werk Bach‘s    Gott lebet noch BWV 320/461  J.S. Bach      

                                       

Poppiges

Gesang:  Cello und Klavier:  ÜBERRASCHUNG                                                                     

Gesang: You will never walk alone   aus dem Musical von Carousel von Richard Rodgers

und Oscar Hammerstein II von Gerry and the Pacemakers 1963 als Popsong veröffentlicht                           

Gesang: I have a dream  Martin Luther King 28.8.1963 Popsong ABBA 1979                                            

Bläser:  POP BALLADE von Matthias Nagel *1958              

                                                          

Musik fürs Herz

Gesang: O mio babbino caro  von Giacomo Puccini 1858-1924                                                      

Cello – Klavier: Der Schwan  von Camille Saint Saens 1835-19221                                              

Blockflöte u. Klavier: Sonatine 1. Satz von  James Hook       1746-1827                                        

Orgel:  Suite gothique, Op.25  Introduktion & Choral von Leon Boellmann 1862-1897            

Gesang: I don’t know, how to love him von  Andrew Lloyd Webber   1972                                                         

Gesang: Can you feel the love tonight aus König der Löwen von Elton John 1994                        

Bläser:  MORE LIKE YOU  von Scott Wesley Brown, Bläsersatz von Jamie Rankin    

                  

Virtuoses

Blockflöte:  Sonate von Joseph Bodin-Boismoretier  1689-1755                                                                                

Klavier:  Appassionata Klaviersonate Nr. 23 op.57 II Andante con Motto III

Allegro ma non troppo – Presto von Ludwig van Beethoven 1770 -1827          

               

Finale

Hänsel und Gretel -  Sandmännchen  -  Abendsegen von Engelbert Humperdinck *1936                    

Bläser: Natur for Future, Laarer Frühlingssonate Himmel, Erde, Luft und Meer,  

Concerto & Choral, Traugott Fünfgeld *1971                                                                                                                 


Alle Ausführenden und Publikum zum Schluss:

EG 266, 1-5 Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen, Text  Gerhard Valentin 1964                                       

nach dem Englischen: The day thou gavest, Lord,  Clement Cotterill Scholefield 1874